Lesen im Lockdown

News

Lesen im Lockdown

Vorlesewettbewerb in Jahrgang 6
Die Jury: Gisela Denton, Florian Meyer und Joana Gähler
Normalerweise ist die Bibliothek jedes Jahr im Winter Schauplatz des Schulentscheids des bundesweiten Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels. Im Herbst ermittelt jede 6. Klasse ihren Klassensieger. Alle Klassensieger nehmen dann am Schulentscheid statt. Der Fachbereich Deutsch musste den ursprünglich geplanten Termin kurz vor Weihnachten leider coronabedingt absagen. Ausfallen sollte die Veranstaltung aber nicht. So fand am 20.01.2021 der Schulentscheid digital statt. Alle Teilnehmer loggten sich von Zuhause in eine Videokonferenz ein und stellten sich da der Jury (Florian Meyer, Joana Gähler und Gisela Denton). Man merkte deutlich die Aufregung, allerdings muss man auch sagen, dass unsere Sechstklässler inzwischen echte Profis in Sachen Videokonferenz sind und so meisterten Jette Bender (6.5), Cedric Schinzel (6.1) und Lukas Herbeck (6.2) die außergewöhnliche Situation wirklich souverän. Florian Meyer als Fachbereichsleiter Deutsch moderierte die Veranstaltung und schaffte eine angenehme Atmosphäre. Zunächst trugen alle eine Textstelle vor, die sie sich vorher ausgesucht und vorbereitet hatten. Im Anschluss musste ein fremder Text gelesen werden. Hier wählte die Jury in diesem Jahr eine andere Variante, alle Teilnehmer mussten sich spontan im heimischen Bücherregal ein weiteres Buch auswählen und eine Stelle lesen. Nachdem alle zwei Mal gelesen hatten, zog sich die Jury zur Beratung zurück, um anschließend den Schulsieger bekannt zu geben. Lukas Herbeck aus der 6.2 hatte die Nase vorn und wurde Schulsieger der RBG im Vorlesewettbewerb 2020/21. Er vertritt die Schule somit beim Stadtentscheid, wo er sich gegen andere Hildesheimer Schulen behaupten muss. Lukas ist aber ein wirklich richtig ausdrucksstarker Leser, deshalb wird er auch das bravourös meistern. Aber auch die anderen Teilnehmer bewiesen ihre Lesekompetenz und brachten tolle Leistungen. Alle können sich über Buchpreise freuen.