Kramer

Kollegiale Schulleitung, ­­Stufenleiter 11-13, ­Leiter des 12. Jahrgangs

Unsere Oberstufe​

Die Sekundarstufe II umfasst die Jahrgänge 11, 12 und 13, ist also die sogenannte Oberstufe.

Die Einführungsphase (Jg. 11) dient zur Vorbereitung der Qualifikationsphase (Jg. 12 und 13). Der Unterricht findet in Klassen statt. Es werden alle Fächer des allgemeinen Fächerkanons unterrichtet.

Ab dem Jahrgang 12 beginnt die Qualifikationsphase. Für die Qualifikationsphase können die Schüler*innen wählen, in welches Profil sie gehen.

Es gibt in der Oberstufe der Robert-Bosch-Gesamtschule die Profile Sprache, Kunst, Gesellschaft und Natur. Das Angebot an Kursen ist breit gefächert, wie Sie dem Wahlbogen für die Qualifikationsphase entnehmen können.

Ab der Qualifikationsphase erarbeiten sich die Schüler*innen über die Bewertungen in ihren Kursen Punkte, welche in die Gesamtnote der späteren Abiturprüfung eingebracht werden.

Mögliche Abschlüsse in der Oberstufe sind das Abitur und der schulische Teil der Fachhochschulreife. Das Abitur bzw. die allgemeine Hochschulreife wird durch das Bestehen der Abiturprüfung am Ende des 13. Jahrgangs erreicht.

Der schulische Teil der Fachhochschulreife ist ohne Prüfung bereits nach dem 12. Jahrgang möglich. Mit diesem Abschluss ist nach einem weiteren praktischen Jahr (z.B. FSJ, FÖJ, umfassendes Praktikum, Ausbildung) die Fachhochschulreife erreicht.

Neben dem Unterricht und dem gewöhnlichen Schulalltag versuchen wir durch verschiedene Aktivitäten, die Schüler*innen möglichst gut zu fördern und für alle attraktive Angebote zu schaffen.

Dies können Sie auf den Seiten der Jahrgänge 11, 12 und 13 nachlesen.

Franziska Völsch

Koordinatorin Sekundarstufe II, ­Leiterin des 11. Jahrgangs

Unser Jahrgang

Unser Jahrgang 11 besteht aus sechs Klassen mit etwa 25 Schüler:innen. In diesem Schuljahr sind eure Klassenleitungen Frau Böttcher, Herr Fischer, Frau Kerkdyk, Frau Kersting, Herr Pahl und Frau Völsch. Frau Völsch ist außerdem die Jahrgangsleiterin und Ansprechpartnerin bei Fragen zum 11. Jahrgang.

Eure Klassenräume befinden sich im 3. Stock des E-Traktes, in dem sich auch unser Lehrerzimmer befindet. So sind eure Ansprechpartner:innen leicht zu erreichen und ein einfacher Kontakt ist möglich.

Was dich erwartet

Im 11. Jahrgang, der sogenannten „Einführungsphase“, wird der Grundstein für euren Erfolg und euer Wohlbefinden in der Oberstufe gelegt. Er soll vor allem dazu dienen, sich hinsichtlich der eigenen Stärken zu orientieren – einerseits mit Blick auf die Fächerwahl für das Abitur, andererseits mit Blick auf die berufliche Zukunft.

Ihr alle kommt mit dem Beginn der Oberstufe in eine euch unbekannte neue Klasse – mit Schüler:innen von der Robert-Bosch-Gesamtschule, aber auch von vielen anderen Schulen. Es uns wichtig, euch einen gelungenen Start in die Oberstufe zu ermöglichen.

Deshalb fahren wir gleich zu Beginn auf eine Klassenfahrt in den Harz („Einführungswoche“), damit wir uns untereinander kennen lernen können.

Das Lernen und Arbeiten in der Oberstufe unterscheidet sich deutlich von dem in der Sekundarstufe I und ist oft herausfordernd. In allen Fächern stellt das Verfassen von ausführlicheren Texten eine Basiskompetenz für erfolgreiches Arbeiten dar. Wir haben daher an der RBG das sogenannte „Fach-Methoden-Training“ mit einer zusätzlichen Stunde bei der Deutschlehrkraft eingeführt, um Zeit für das Üben zu geben. Der Fokus liegt auf der Überarbeitung von Texten, welche wir im Fach Deutsch sogar in den Klausuren durch eine Überarbeitungsstunde ermöglichen. 

Wir arbeiten verpflichtend mit iPads, die auch im Abitur eingesetzt werden. Ihr braucht daher keine weiteren elektronischen Hilfsmittel wie z.B. Taschenrechner.

Neben dem normalen Unterricht habt ihr die Möglichkeit, an unterschiedlichen Projekten und Workshops teilzunehmen, bei denen wir mit externen Anbietern, wie z.B. der Universität Hildesheim, dem Schülerlabor BIOS in Braunschweig oder der Firma BOSCH als Partner zusammenarbeiten.

Zur Studien- und Berufsorientierung finden außerdem u.a. ein zweiwöchiges Praktikum im Februar, ein Uni-Tag sowie kontinuierliche persönliche Beratung durch das Berufsinformationszentrum statt.

Mit diesem vielfältigen Angebot wollen wir dir dabei helfen, deine Interessen und Stärken zu erkennen und deine Fähigkeiten auszubauen.

Das Team des 11. Jahrgangs (von links): Janna Kerkdyk, Martin Wincek, Ute Miranda, Jan Fischer, Ina Böttcher und Franziska Völsch

Jan-Felix Kramer

Kollegiale Schulleitung, ­­Stufenleiter 11-13, ­Leiter des 12. Jahrgangs

Unser Jahrgang

Unser Jahrgang 12 besteht aktuell aus acht Tutoriaten. Die Tutor*innen sind Frau Ballosch, Herr Dreißigacker, Herr Gurski, Frau Miranda, Frau Gende, Herr Meyer, Herr Fischer und Herr Kramer. Sprecht eure Tutor*innen bei Fragen sehr gerne an. Bei allen weiteren Fragen ist Herr Kramer als Jahrgangsleiter ansprechbar. Das Oberstufenbüro und das Lehrerzimmer, in dem eure Tutor*innen zu finden sind, befinden sich im 3. Stock des E-Traktes und können von euch leicht und schnell erreicht werden. Im nächsten Jahr findet eine mehrtätige Seminarfahrt statt. Im Seminarfach steht im ersten Halbjahr das Schreiben der Facharbeit im Vordergrund, bevor im zweiten Halbjahr an selbstgewählten Projekten gearbeitet wird.

Was dich erwartet

Ab Jahrgang 12 bereiten wir euch auf eure Abiturprüfungen am Ende von Jahrgang 13 vor. Wir bieten euch für die Abiturprüfung die Wahl zwischen dem sprachwissenschaftlichen, dem künstlerischen, dem naturwissenschaftlichen und dem gesellschaftswissenschaftlichen Profil. An die Stelle der Klassenlehrkräfte treten nun die Tutor*innen. Wir unterrichten euch in einem eurer Kurse und sind bei allen Fragen eure ersten Ansprechpartner*innen. Um euch in Hinblick auf den fachlichen Anspruch der Prüfungsinhalte zu unterstützen, bieten wir auch Nachhilfe durch Studierende an. Im Seminarfach bereiten wir euch mit Blick auf ein Studium auf das wissenschaftliche Arbeiten und Schreiben vor. Im Jahrgang 12 kannst du den schulischen Teil der Fachhochschulreife erwerben. Schon dieser Abschluss kann euch Türen in die Arbeitswelt öffnen. Damit ihr wisst, wie es nach der Schule weitergehen soll, unterbreiten wir euch in Jahrgang 12 Angebote zur Studien- und Berufsorientierung. Das BIZ bietet monatliche Beratungstermine in der Schule an. Ehemalige Schüler*innen unserer Schule informieren euch über ihre Erfahrungen aus dem Studium. Wir bieten euch die Teilnahme an der Messe „Vocatium“ an, auf der ihr mit Anbieter*innen von Ausbildungs- und Studienplätzen ins Gespräch kommen könnt. Es gibt zweimal im Jahr ein institutionalisiertes Feedback zum Unterricht.

Martin Wincek

Koordinator Sekundarstufe II, ­­Leiter des 13. Jahrgangs

Unser Jahrgang

Unser Jahrgang 13 besteht aktuell aus sieben Tutoriaten. Die Tutor:innen sind Frau Ballosch, Herr Dreißigacker, Herr Gurski, Frau Kiecksee, Frau Ludewig, Frau Oelmann und Herr Wincek. Sprecht eure Tutor:innen bei Fragen sehr gerne an. Bei allen weiteren Fragen ist Herr Wincek als Jahrgangsleiter ansprechbar. Das Oberstufenbüro und das Lehrerzimmer, in dem eure Tutor:innen zu finden sind, befinden sich im 3. Stock des E-Traktes und können von euch leicht und schnell erreicht werden. Dieses Jahr finden mehrtägige Seminarfahrten nach Wien und Südtirol statt. Im Seminarfach werdet ihr weiterhin an euren Projekten zu den Oberthemen „Für Naturwissenschaften begeistern“, „Nachhaltigkeit“, „Demokratie leben und gestalten“ sowie „Kommunikation 2.0“ arbeiten.

Um die angestrebte Studierfähigkeit zu erreichen und damit wissenschaftliches Arbeiten zu schulen, wird zusätzlich im Seminarfach in der Oberstufe der Robert-Bosch-Gesamtschule an einem gemeinsamen Rahmenthema in den verschiedenen Profilen gearbeitet. Im aktuellen Schuljahr arbeitet der 13. Jahrgang an der Thematik „Afrika“, der 12. Jahrgang hat sich für die Auseinandersetzung mit dem Thema „Garten“ entschieden. Eine Ausstellung präsentiert der Schulöffentlichkeit die Projektergebnisse im letzten Halbjahr  des 13. Jahrgangs. In der inhaltlichen Ausgestaltung der Themen durch die Kurse kommt auch immer wieder der UNESCO-Gedanke zum Tragen.

Was dich erwartet

Im 13. Jahrgang setzen wir den Unterricht in den Profilen und den weiteren Kursen fort. Dabei legen wir den Fokus mehr und mehr auf die nahende Abiturprüfung. Dies zeigt sich z.B. durch die Klausuren unter Abiturbedingungen zur Hälfte des Schuljahres. Neben dem Unterricht und dem Schulalltag bieten wir euch verschiedene Fördermöglichkeiten, um für alle attraktive Angebote zu schaffen. Dazu kooperieren wir weiterhin eng mit dem Berufs-Informationszentrum, um Infoveranstaltungen und Gesprächstermine für dich persönlich zur Berufs- und Studienorientierung zu ermöglichen. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist die Studienfahrt, die innerhalb der Profile an Orten in Deutschland und im benachbarten europäischen Ausland als außerschulischer Unterricht durchgeführt wird. Unser projektorientiertes Seminarfachkonzept in Anbindung an das UNESCO-Programm der Schule und an „Jugend forscht“ gibt euch die Möglichkeit, sich interessengeleitet auch größeren Herausforderungen stellen zu können. Um das Zusammenleben und die Unterrichtsqualität in der Oberstufe zu verbessern bzw. zu sichern, sind uns eure Rückmeldungen und Ideen wichtig. Zudem legen wir Wert auf einen direkten Austausch mit der Schüler:innenvertretung.